News

Meisterhafter Jahresstart für Rapp & Seifert

Wir gratulieren unserem Kunden Martin Flaig zu 4 Medaillen (2x Gold, 2x Bronze) bei der Heim WM in Finsterau und somit zum Weltmeistertitel im Biathlon. Herr Flaig nutzt einen Carbonschlitten der von uns entwickelt und produziert wurde. Mit unserer Arbeit einen solchen Erfolg zu erzielen macht uns sehr stolz. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg.

Des weiteren gratuliert das Team von Rapp & Seifert unserem Junior Chef Sven Rapp zur bestandenen Meisterprüfung im Orthopädiemechaniker Handwerk.
Nach dem einjährigen Vollzeit Kurs an der Bundesfachschule für Orthopädietechnik in Dortmund legte Herr Rapp die Meisterprüfung, mit sehr guten Leistungen und im Alter von gerade einmal 22 Jahren, im Februar erfolgreich ab. 
Somit steht der langfristigen Zukunft von Rapp & Seifert nichts mehr im Wege.


 

Erich Winkler erfolgreich mit Spezial Armprothese

Wir dürfen stolz unserem Kunden Erich Winkler, Rennradfahrer und Teilnehmer bei den Paralympischen Spielen, zum Deutschen Meistertitel im Straßenrennen und auf der Bahn (1000m Sprint, und 3000m Verfolung) gratulieren. Des weiteren erreichte er im Weltcup gegen Internationale Konkurrenz einen 2. und 3. Platz Herzlichen Glückwunsch auch hierzu. 

Herr Winkler hat ein doppeltes Handicap, da er nach einem Unfall auf den linken Seite Oberschenkel- und auf der rechten Seite Arm amputiert ist.
Durch unsere Sonderanfertigung der Armprothese ist es Ihm möglich effizient und sicher Fahrrad zu fahren. 
Der nächste große Wettkampf, die Paralympischen Spiele in Rio 2016 stehen vor der Tür und so wurden die letzten Vorbereitungen beendet, Teile nochmals angepasst und sogar im Windkanal wurden einige Optimierungen getroffen.

Wir sind stolz Ihn dadurch bei seinen ehrgeizigen Zielen zu unterstützen und wüschen viel Erfolg in Rio.

Wenn Sie mehr über Herrn Winkler und seinen Saisonverlauf erfahren möchten besuchen Sie doch mal seine Website www.erich-winkler.de


 

Kammer- Landes und Bundessieger!

Wir als Ausbildungsbetrieb und Arbeitgeber gratulieren recht herzlich. Wir haben schon einige Kammer- und einen Vizelandessieger gehabt, einen 1. Landessieger und 1. Bundessieger ist jedoch das 1. Mal. Mit einer sehr guten Gesamtnote von 1,3 konnte er sich im Wettberwerb durchsetzen. Inzwischen hat Sven Rapp die weiterführende Ausbildung zum Handwerksmeister begonnen. Stolz auf den erfolgreichen Junghandwerker aus Buggingen ist auch Bürgermeister Johannes Ackermann. Es sei der Einladung der Handwerkskammer Freiburg gerne gefolgt und habe an der Siegerehrung teilgenommen, betont der Bürgermeister und sagt: „Diese Leistung verdient die Anerkennung der ganzen Gemeinde.“

Sven Rapp hat bei einem Praktikum im elterlichen Betrieb gemerkt, dass dieser Beruf sein Ding ist. Dreieinhalb Jahre dauerte die Ausbildung mit mehrwöchigen Blockunterrichtsphasen in der Berufsschule Heidelberg. Orthopädiemechaniker fertigen unter anderem Prothesen, die Körperteile ersetzen, und Orthesen, die eingeschränkte Körperteile stabilisieren und unterstützen. Das sensible Handwerk erfordert viel technisches Geschick, Innovation bei der Materialwahl und fundiertes Wissen über Medizintechnik und Anatomie. Inzwischen wurde das Gesellenstück von Sven Rapp, eine Unterschenkel-Orthese aus Kunststoff auch durch die Juroren des Bundeswettbewerbes als bestes bewertet.


 

Erfolgreiche Weiterbildung

Dafür werden die Kursteilnehmer in drei Modulen mit 130 Unterrichtsstunden intensiv ausgebildet und am Ende geprüft. Den sportmedizinischen Teil übernimmt das Klinikum Osnabrück mit der Vermittlung von medizinischen Grundlagen, klinische Diagnostik und Versorgung aller Extremitäten. Im Modul der BUFA in Dortmund steht die Sport- und Orthopädietechnik im Mittelpunkt. Die professionelle Sportlerversorgung und das Marketing sind dann die abschließenden Themen in der Bauerfeind Akademie in Zeulenroda.
Sind Sie auch Sportbegeistert oder wollen es werden?
Dann lassen Sie sich jetzt professionell und auf Grundlage aktueller Behandlungs- und Versorgungstechniken bei uns beraten!
Wir freuen uns auf Sie.
 


 

Biathlon Schlitten

Nach unzähligen Tests und 2 Prototypen gelang es am Ende, trotz so manchem Rückschlag einen leichten, schnellen und perfekt sitzenden Schlitten herzustellen. Martin Rapp erstellte das sogenannte Inlett, hierbei musste er es auf die anatomischen Begebenheiten des Biathleten anpassen. Es besteht aus weichem aber formstabilen Materialen um die bestmögliche Kraftübertragung zu gewährleisten, Druckstellen jedoch zu vermeiden. Seine längjährigen Erfahrungen im Sitzschalenbau halfen ihm bei der individuellen Anpassung enorm weiter. Wir sind sehr stolz dass wir am Projekt „Paralympische Spiele“ mitarbeiten durften und wünschen dem gesamten deutschen Team, insbesondere Martin Flaig, viel Erfolg. 


 

ZDF bei Rapp&Seifert


 

Einzigartiges Orthesen Kniegelenk

Bei dieser Art von Gelenken kann man auch zuerst die einfachere Variante „Neuro Matic“ einsetzten und bei Verschlechterung des Patientenzustandes auf das sicherere „NeuroTronic“ Gelenk umbauen.

Hiermit sind auch wir in der Lage diese Gelenke zu verbauen, was uns natürlich sehr freut, damit wir jedem Patienten die bestmögliche Versorgung gewährleisten können.

Für weitere Informationen dürfen sie uns gerne benachrichtigen.

Zum Artikel mit Bildern (PDF)


  1   2   3